Schulleben, lernen & erleben

Reise ins Zahlenland, KG BE II

Mittwoch, 10. April 2019

Im Zahlenland sind die Zahlen zu Hause, sie besitzen beseelte Eigenschaften und geben in personalisierter Weise ihre mathematischen Eigenschaften kund.

Zu jeder Zahl gibt es entsprechende Märchen mit mathematischen Inhalten. Eine Geschichte über die Eins erzählt etwa von der Eins und ihrem Einhorn. Die Geschichte der Zwei handelt davon, dass die Zwei sich darüber ärgert, weil die Menschen meinen, sie stottere, obwohl das gar nicht stimmt, denn „alle alle Zweien Zweien reden reden so so wie wie sie sie“. Es gibt eine Drei, die drei Wünsche erfüllen kann usw.

Korrespondierend zu diesen Zahlengeschichten arbeiten wir mit Zahlenliedern, die streng „mathematisch“ komponiert wurden. So singt die „Eins“ ihr Lied mit nur einem einzigen Ton im Einertakt. Die „Zwei“ entsprechend mit zwei Tönen im 2/4 Takt, die „Drei“ liebt den Walzer und kommt mit genau drei Tönen aus.

In diesem „Zahlenland“ erhält nun jede Zahl von 1 bis 10 einen festen „geometrisch dargestellten Wohnort“ (Kreis, Ellipse, Dreieck, Viereck, … , Zehneck, wir sprechen von „Zahlengärten“) und in Form eines Zahlentiers einen spezifischen Charakter bzw. eine unverwechselbare Identität.

Die Kinder suchten jeweils passende Geschenke im Kindergarten, die zur Ziffer passten. 

Der freche Kobold Knuddelmuddel ärgerte uns in dem er Unordnung ins Zahlenland brachte. 

Die gute Zahlenfee Vergissmeinnicht half uns in jeder schwierigen Situation weiter.

So wurde die Reise ins Zahlenland ein grossartiges Erlebnis für alle und jedes Kind hat für sich etwas Neues aus dem Reich der Zahlen gelernt.